VCP STAMM SWENTANA

 

Moin!

Wir sind der Stamm Swentana und gehören zum Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP). In unserem Stamm lernen die Kinder und Jugendlichen als Teil einer großen Gemeinschaft spielerisch und mit viel Spaß, Verantwortung zu übernehmen, sich in Gruppen einzubringen und ihre eigenen Stärken zu entdecken. 

Dabei unterteilen wir die Kinder in altersgerechte Gruppen, die sich wöchentlich zu Gruppenstunden treffen. Desweiteren finden über das Jahr verteilt verschiedene Aktionen und Veranstaltungen wie Zeltlager, Wanderungen - Hajk gennant - oder Wochendendsfahrten für die unterschiedlichen Altersgruppen statt. 

Die Kinder im Grundschulalter von 6 bis 9 Jahren bilden die Wölflingsmeute und sind die größte Gruppe. Als Leitung wird eine FÖJlerin der Kirchengemeinde von angehenden Gruppenleitungen unterstützt. 
 
Die etwas älteren Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren bilden die Jungpfadfinderstufe. In dieser Stufe haben wir aktuell drei Sippen mit je 6 bis 9 Teilnehmenden und festen Gruppenleitungen. Als älteste sind das die "Murmeltiere", gefolgt von den "Füchsen" und als neueste Sippe die "Siebenschläfer".
 
Die nächste Altersstufe für Jugendliche zwischen 13 und 16 ist die Pfadfinderstufe, in dieser befindet sich aktuell nur die Sippe "Fledermäuse".
 
Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren bilden die Ranger- und Rover-Stufe und übernehmen viele Organisations- und Leitungsaufgaben im Stamm. 
Unsere Stammesleitung besteht aus Nele Witt und Mirjam Süssenbach.

Wir sind auch auf istagram zu finden


Wölflingsmeute

(Grundschulalter, ab 6 Jahren)
jeden Freitag von 15.30 Uhr bis 17:00 Uhr
Bente Rosenthal |  [email protected]  

Siebenschläfer

(Jungpfadfinder, 9-10 Jahre)
jeden Freitag von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Alexa Bögelsack und Liena Grahl  | [email protected]

Füchse

(Jungpfadfinder, 10-11 Jahre)
jeden Freitag von 15.30 Uhr bis 17:00 Uhr
Nele Witt und Raik Brand  | [email protected]

Murmeltiere

(Jungpfadfinder, 11-13 Jahre)
jeden Freitag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Lara Bögelsack und David Süssenbach  |  l[email protected]

Fledermäuse

(Pfadfinder, 13-15 Jahre)
jeden Freitag von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Kristaps Grahl und Hauke Groth  | 015776832995 /  015752280110
E-Mail: [email protected]

Ranger/Rover Runde

(ab 16 Jahren)
jeden zweiten Freitag ab 18:00 Uhr
Mirjam Süssenbach und Nele Witt  | 01732764590
E-Mail: [email protected]



Mehr zu unseren Gruppenleitenden findest du hier.

Kinderstufe [Wölflinge] (ab 6 Jahren)

In der Kinderstufe steht das Spielen, Basteln, Singen und Toben im Vordergrund. Einfaches Pfadfinderwissen wird auf spielerische Weise erworben und erste Übernachtungen an Wochenenden werden durchgeführt. Wölflinge erkennt man am blauen Halstuch mit orangefarbenen Streifen und dem roten Wolfskopfabzeichen. Das Motto der Wölflinge lautet: „Wir wollen unser Bestes tun“ und ihr Gruß „Gut Jagd“.

Jungpfadfinderstufe (zwischen 9 und 13 Jahren)

Pfadfinden ist Abenteuer: morgens noch nicht zu wissen, wo abends das Zelt stehen soll. Pfadfinden heißt, Neues entdecken, in der Natur Zusammenhänge zu beobachten und zu begreifen. Die Erlebnis- und Erfahrungsebene der Jungpfadfinder ist die Sippe. Der Jungpfadfinder muss lernen sich in dieser kleinen, überschaubaren Gruppe zurechtzufinden. In der Jungpfadfinderstufe können die Kinder erfahren, was es heißt, in eine Gruppe zu leben. Dabei steht der Spaß am Zusammenleben im Vordergrund. Schwerpunkt des gemeinsamen Erlebens ist bei Jungpfadfinderinnen und Jungpfadfindern das Abenteuer. Stück für Stück erobern sie ihre Welt, schauen hinter die Dinge und erfahren ihre Grenzen. In diesem Alter beginnen sie, die Pfadfindertechniken zu lernen und es werden das erste Mal längere Lager und Fahrten unternommen. Die Jungpfadfinder grüßen sich mit „Gut Pfad“ und ihr Motto lautet „Allzeit bereit“. Man erkennt sie am blauen Halstuch mit hellgrünen Streifen.

Pfadfinderstufe (zwischen 13 und 16 Jahren)

In der Pfadfinderstufe können die Jugendlichen zunehmend selbst ihr Gruppenleben gestalten. Die Erfahrungsebene wird auf den Stamm ausgedehnt. Die Kenntnisse der Pfadfindertechnik werden vertieft und die Fahrten und Lager werden länger und intensiver. Die Erziehung zur Verantwortung spielt in der Pfadfinderstufe eine wichtige Rolle. Pfadfinderinnen und Pfadfinder übernehmen Verantwortung für sich und andere und lernen, zu ihren Entscheidungen zu stehen. Sie bringen sich bereits mit kleineren Aufgaben im geschützten Rahmen in der Leitungsrunde ein, z. B. helfen sie bei der Leitung der Wölflingsmeute. Die Pfadfinder grüßen sich ebenfalls mit „Gut Pfad“ und ihr Motto lautet „Allzeit bereit“. Man erkennt sie am blauen Halstuch mit dem dunkelgrünen Streifen.

Ranger- & Roverstufe (ab 16 Jahren)

Die 16 bis 21-jährigen Ranger und Rover des VCP sind an ihren blauen Halstüchern mit bordeauxrotem Rand zu erkennen. In dieser Gruppe wollen sie die Zukunft selbst in die Hand nehmen: etwas planen und dann auch durchführen; sich grundsätzlich mit verschiedenen wichtigen Themen auseinandersetzen, aber dann auch etwas wagen. Die Mitglieder treffen sich in der Leiterrunde. In dieser Runde gestalten sie ihr Programm allein. Sie besprechen z. B. wo die nächste Stammesfahrt hingeht und welches Motto diese Fahrt haben soll.

Erwachsenenstufe (AB ~ 21 Jahren)

Nach dem Ende der Ranger- und Roverstufe engagieren sich Erwachsene jeglichen Alters weiterhin in vielfältiger Form im Verband. Die Arbeit Erwachsener ist dabei auf allen Ebenen des Verbandes wichtig und wird sehr wertgeschätzt. Sie tragen ein blaues Halstuch mit lilafarbenem Rand.

F&F

Der VCP hat einen eigenen Ausstatter ,,Freizeit und Fahrtenbedarf" (F&F) wenn es um Pfadi-Bedarf geht. Man findet natürlich auch viele weitere nützliche Sachen für die Freizeit. Schaut gerne mal vorbei unter https://www.fahrtenbedarf.de/