AKTUELLES
Lichterandacht zum Ewigkeitssonntag

Wie seit 2011 schon, so findet auch in diesem Jahr unsere Lichterandacht auf dem Friedhof Schöwalde statt. Um 18 ...
RÜCKBLICK
Menschenkette am Volkstrauertag

Es hat tatsächlich geklappt - knapp 400 Menschen kamen in diesem Jahr zum Vokstrauertag in Schönwalde, auch ...

VCP Stamm Swentana

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

wir sind der Stamm Swentana aus Schönwalde. Wir sind Pfadfinderinnen und Pfadfinder die dem Pfadfinderverband VCP angehören. Unser Stamm bietet Gruppenstunden für Kinder und Jugendliche an. Unsere Gruppe mit den jüngsten Teilnehmern sind die Wölflinge. Die Wölflingsgruppenstunden werden von Hans Magnus Heling und dem/der aktuellen FÖJler(in) veranstaltet. Die Teilnehmer(innen) sind zwischen 6 und 9 Jahren alt. Danach folgt die nächste Stufe und zwar die Jungpfadfinder. Die sind zwischen 10 und 14 Jahren alt. Es gibt zwei unterschiedliche Gruppen, die einmal von Merle Groth und von Mirjam Süssenbach geleitet werden. Nach den Jungpfadfindern kommen die Pfadfinder, welche von dem Alter 14 bis 15/16 Jahren sind. Diese Gruppenstunden finden meist selbstständig statt. Danach kommt die Stufe Ranger Rover. Sie geht von 16 bis 21 Jahren. Hier finden keine Gruppenstunden statt, da diese Stufe selber eine Sippe leitet und die Gruppenstunden mit den Kindern macht.


Sippe Zeiten Leiter/in Handynummer/E-Mail
Wölflinge
(ab 7 Jahren)
Jeden Freitag von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr* Hans Magnus Heling und die/der FÖJler/in 0152 - 28932819
Steinadler
(Jungpfadfinder)
(10-12 Jahre)
Jeden Freitag von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr* Merle Groth 0157 - 55827169
Leoparden
(Jungpfadfinder)
(12-13 Jahre)
Jeden Freitag von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr* Mirjam Süssenbach 0152 - 25987817
Pfadfinder
(14-16 Jahre)
Selbstständige Treffen* Nils Witt nilswitt@hotmail.de
Range Rover
(ab 16 Jahren)
Einmal pro Monat Mirjam Süssenbach 0152 - 25987817
*alle Gruppenstunden finden nicht in den Ferien statt!


Kinderstufe [Wölflinge] (ab 7 Jahren)

In der Kinderstufe steht das Spielen, Basteln, Singen und Toben im Vordergrund. Einfaches Pfadfinderwissen wird bereits spielerisch erworben. Erste Übernachtungen (Stammesfahrten) werden durchgeführt. Wölflinge erkennt man am blauen und orangefarbenen Tuch und dem roten Wolfskopfabzeichen. Das Motto der Wölflinge lautet: "Wir wollen unser Bestes tun" und ihr Gruß "Gut Jagd".


Jungpfadfinderstufe (zwischen 9 und 14 Jahren)

Pfadfinden ist Abenteuer: morgens noch nicht zu wissen, wo abends das Zelt stehen soll. Pfadfinden heißt, Neues entdecken, in der Natur Zusammenhänge zu beobachten und zu begreifen. Die Erlebnis- und Erfahrungsebene der Jungpfadfinder ist die Sippe. Der Jungpfadfinder muss lernen sich in dieser kleinen, überschaubaren Gruppe zurechtzufinden. In der Jungpfadfinderstufe können die Kinder erfahren, was es heißt, in eine Gruppe zu leben. Dabei steht der Spaß am Zusammenleben im Vordergrund. Schwerpunkt des gemeinsamen Erlebens ist bei Jungpfadfinderinnen und Jungpfadfindern das Abenteuer. Stück für Stück erobern sie ihre Welt, schauen hinter die Dinge und erfahren ihre Grenzen. In diesem Alter beginnen sie, die Pfadfindertechniken zu lernen und es werden das erste Mal längere Lager und Fahrten unternommen. Die Jungpfadfinder grüßen sich mit "Gut Pfad" und ihr Motto lautet "Allzeit bereit". Man erkennt sie am blauen Tuch mit hellgrünen Streifen.


Pfadfinderstufe (zwischen 14 und 16 Jahren)

In der Pfadfinderstufe können die Jugendlichen zunehmend selbst ihr Gruppenleben gestalten. Die Erfahrungsebene wird auf den Stamm ausgedehnt. Die Pfadfindertechnikkenntnisse werden vertieft und die Fahrten und Lager werden länger und intensiver. Die Erziehung zur Verantwortung spielt in der Pfadfinderstufe eine wichtige Rolle. Pfadfinderinnen und Pfadfinder übernehmen Verantwortung für sich und andere und lernen, zu ihren Entscheidungen zu stehen. Sie bringen sich bereits mit kleineren Aufgaben im geschützten Rahmen in der Leitungsrunde ein, z.B. helfen sie bei den Wölflingen. Die Pfadfinder grüßen sich ebenfalls mit "Gut Pfad" und ihr Motto lautet "Allzeit bereit". Man erkennt sie am blauen Tuch mit dem dunkelgrünen Streifen.


Ranger- & Roverstufe (ab 16 Jahren)

Die 16 bis 21jährigen Ranger und Rover des VCP sind an ihren blauen Halstüchern mit bordeauxrotem Rand zu erkennen. In den Gruppen der Ranger (weiblich) und Rover (männlich) wollen sie die Zukunft selbst in die Hand nehmen: etwas planen und dann auch durchführen; sich grundsätzlich mit Themen auseinandersetzen, aber dann auch etwas wagen. Die Mitglieder treffen sich in Ranger-/Roverrunden. In diesen Runden gestalten sie ihr Programm allein. Sie diskutieren z.B. wo die nächste Stammesfahrt hingeht und was das Motto davon wird.