AKTUELLES
Zehn Milliarden - wie werden alle satt?

Zu einem Film- und Gesprächsabend  laden das  Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI) und ...
RÜCKBLICK
Betroffenheit nach "Bauer unser"

Über 70 Besucher kamen am 30. Mai zum Filmabend mit anschließender Diskussion um die Situation der ...

Aktuelles

Bild_zum_Thema

Zehn Milliarden - wie werden alle satt?

Zu einem Film- und Gesprächsabend  laden das  Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI) und die Ev. Kirchengemeinde Schönwalde am Mittwoch, dem 22. August um 19 Uhr in das Gemeindehaus der Kirchengemeinde, Jahnweg 4, ein. Der Eintritt ist frei.
Im Jahr 2050 werden voraussichtlich zehn Milliarden Menschen auf der Erde leben. Wie kann die wachsende Weltbevölkerung ernährt werden? Wo soll die Nahrung für alle herkommen? Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an? Wie können wir verhindern, dass die Menschheit durch die hemmungslose Ausbeutung knapper Ressourcen die Grundlage für ihre Ernährung zerstört?
Diese und ähnliche Fragen stellt der Regisseur und Bestseller-Autor Valentin Thurn mit seinem Film Zehn Milliarden – wie werden alle satt? Auf seiner weltweiten Suche nach Lösungen erkundet er die wichtigsten Grundlagen der Lebensmittelproduktion. Er spricht mit Machern aus der industriellen und der bäuerlichen Landwirtschaft, trifft Nahrungsmittelspekulanten, besucht Laborgärten und Fleischfabriken. Ohne anzuklagen, macht der Film deutlich, dass wir etwas ändern müssen. Im Anschluss an den Film kann das Publikum mit Experten ins Gespräch kommen und mögliche Lösungsansätze für nachhaltige Produktions- und Ernährungsweisen diskutieren. Dazu stehen Prof. Dr. Gerold Rahmann vom Thünen-Institut für Ökologischen Landbau und Holger Schädlich, der Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes Ostholstein-Lübeck, zur Verfügung.  Die Veranstaltung endet um 22 Uhr; Interessierte sind herzlich eingeladen, auch nach der Veranstaltung noch bei bei erfrischenden Getränken informell beieinander zu bleiben und die Themen nach Belieben weiter zu diskutieren.

Arnd Heling

Eingestellt am 17.08.2018

Bild_zum_Thema

Englische Lautenmusik und Balladen

Am Samstag, dem 18. August um 19.30 Uhr treten die Mezzo-Sopranistin Sabine Loredo-Silva (Gesang) und Ulf Dressel (Laute) in der Schönwalder Kirche auf. Unter dem Titel „Clear or cloudy – heiter bis wolkig“  interpretieren sie Balladen des englischen Lauternisten John Dowland (1568- 1626) und Lieder der elisabethanischen Zeit. Dowlands Werke zählen noch heute zu den anspruchsvollsten Stücken für Lauteninstrumente. Die sogenannten  „Broadside Ballads“ aus dem 16. und 17. Jahrhundert, sind Lieder, geschrieben für die einfachen Leute, vorgetragen an Orten, wo das Volk zu finden war, Lieder mit zumeist vielen Strophen, die oft Neuigkeiten  verbreiteten. Themen waren schaurige Moritaten, Jubelgesänge auf Englands Größe oder siegreiche Feldherren,  Lieder über „gefallene“ Mädchen und skrupellose Verführer usw.

Die aus Berlin stammende Sabine Loredo-Silva gibt deutschlandweit, insbesondere in vielen Kirchen und Klöstern, Konzerte. Schwerpunkt Ihrer künstlerischen Arbeit ist die  „Alte Spanische Musik“ des frühen Mittelalters und der Renaissance sowie des „Italienischen Frühbarock, in Begleitung von historischen Harfen- und Lautenin-strumenten.

Ulf Dressler erwarb sein künstlerisches Diplom für die Laute an der Mu-sikhochschule Hamburg und belegte Meisterkurse bei Jacob Lindberg und anderen. Er spielt als freier Lautenist in verschiedenen Ensembles sowie an der Musikschule Kiel

Der Eintritt zu dem Konzert in der Schönwalder Kirche ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Arnd Heling



Eingestellt am 09.08.2018

Bild_zum_Thema

Bunt und lecker - Gemüse

Viele wollen gern fleischärmer kochen oder streben gar eine vegetarische Lebens-weise an, finden aber nicht so den richtigen Einstieg. Oft fehlt es an Erfahrungen mit der großen Vielfalt und Verwendbarkeit von Gemüse, das zuvor immer nur eine „Beilage“ war. Almut Schmitz, Taiji-Lehrerin aus Middelburg, und seit über 30 Jahren vertraut mit dem vegetarischen Kochen, ebenso wie mit Traditioneller Chinesischer Medizin, bietet darum einen Workshop im Programm des Naturerlebnisraums Pfarrhof Schönwalde an.

Am Samstag, dem 11. August von 14 bis 18.30 Uhr können Anfänger und Fortgeschrittene unter dem Titel „Bunt und lecker – Gemüse“ gemeinsam Kocherfahrungen sammeln und genießen und sich zum eigenen Experimentieren ermuntern lassen. Der Kostenbeitrag beträgt 40 € pro Person, 20 € für Jugendliche und Menschen mit geringem Einkommen. Anmeldung über das Kirchenbüro Schönwalde, Tel.: 04528-9250



Eingestellt am 30.07.2018

Bild_zum_Thema

Qi Gong im Garten

Jeden Freitag um 18 Uhr in den Ferien bietet Ingrid Berger eine Stunde Qi Gong vor der Pfarrscheune an. Jede(r Interessierte kann auch ohne Vorkenntnisse teilnehmen. Ein Kostenbeitrag von 5 € pro Stunde und Teilnehmer wird erhoben.

Beginn: 13. Juli 2018 



Eingestellt am 07.07.2018