AKTUELLES
(Un)Kraut-Party

Am Sonntag, dem 10. Juni von 14 bis 18.30 Uhr im Naturerelbnisraum Pfarrhof schönwalde bietetClaudia Hofer ein ...
RÜCKBLICK
Plattdüütsch Gottesdeenst in de Glinn

Auch in diesem Jahr nahmen wieder ca. 150 Menschen am plattdeutschen Waldgottesdienst direkt am Lachsbach teil. Mit ...

Aktuelles

Bild_zum_Thema

(Un)Kraut-Party

Am Sonntag, dem 10. Juni von 14 bis 18.30 Uhr im Naturerelbnisraum Pfarrhof schönwalde bietetClaudia Hofer ein vertufetes kennenlernen der verschiednen hier lebenden essbaren Kräuter und Wildpflanzen an. Wir lernen, herzhafte Gerichte, Süßspeisen, Kuchen oder etwas für die Vorratshaltung herzustellen.
"Ich möchte es menschen ermöglichen, all den großen und kleinen Geheimnissen auf die Spur zu kommen, die es in der Natur zu entdecken gibt. Mein Anliegen ist es, sie darin zu unterstützen, wieder zu einer tiefen und respektvollen verbindungmit der Natur und sich selbst zu kommen." (Claudia Hofer)

Claudia Hofer ist Dipl.-Sozialpädagogin und hat sich auf Natur- und Wildnispädagogik spezialisiert.

Anmeldeschluss für die unkrautparty ist der 4. Juni 2018 im Kirchenbüro.

Der Kostenbeitrag liegt bei 20 € pro Erwachsneen und 10 € pro Kind. 



Eingestellt am 21.05.2018

Bild_zum_Thema

Bauer unser - Filmabend und Diskussion mit geladenen Gästen

Wir können auf vieles verzichten - aber nicht auf die Landwirtschaft. Die Bedeutung der Landwirtschaft ist vielen gar nicht bewusst, so selbstverständlich liefert sie uns Nahrungs- und Futtermittel, Rohstoffe zur Energieerzeugung, für technische Zwecke und vieles mehr.

Mit dem Film BAUER UNSER wollen wir zeigen, wie die Landwirtschaft in Europa heute aussieht. Sachlich, ungeschönt und unaufgeregt, werden verschiedene konventionell und biologisch wirtschaftender Klein- und Großbetriebe vorgestellt.  Agrarpolitiker wie auch Vertreter aus Handel und Verarbeitung kommen zu Wort. Der Strukturwandel in der Landwirtschaft und die Mechanismen ihrer Industrialsierung werden thematisert. BAUER UNSER ist ein packender Film, der zeigt, wie vielfältig die Landwirtschaft  auf die globalen Herausforderungen reagiert und er erzählt „von der Lust und dem Frust“, Bauer zu sein.

Im Anschluss an den Film wollen wir mit Expertinnen und Experten über die Landwirtschaft in Schleswig-Holstein und ihre zukünftige Ausrichtung ins Gespräch kommen und wollen dabei auch globale Zusammenhänge in den Blick nehmen.
Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion mit:
• Anneli Wehling, Bundesverband deutscher Milchviehalter (BDM) Schleswig-Holstein;
• Klaus-Dieter Blanck, Kreisbauernverband Ostholstein;
• Dr.  Frank Steinmann, Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume (LLUR);
• Dr. Ina Walenda, NaturFreunde Deutschlands e.V., Landesverband Schleswig-Holstein.

Wir freuen uns, wenn Sie dabei sein können und mitdiskutieren!
Es wäre schön, wenn Sie die Einladung an mögliche Interessierte weiterleiten würden. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen unter: katharina.desch@bei-sh.org, Tel.: 0152-02304079

Arnd Heling und Katharina Desch


Eingestellt am 10.05.2018